Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Hände, die eine Blume halten. Nachhaltigkeit wird in den Medienhäusern Saarbrücker Zeitung Medienhaus GmbH & Trierischer Volksfreund Medienhaus GmbH großgeschrieben

Nachhaltigkeit

Wie wir Nachhaltigkeit leben

Als regional verankertes Unternehmen hat die Rheinische Post Mediengruppe das Thema „Nachhaltigkeit“ im Mai 2022 für alle zugehörigen Unternehmen zu einem konzernweiten Projekt erklärt. Somit sind die Saarbrücker Zeitung Medienhaus GmbH und die Trierischer Volksfreund Medienhaus GmbH gemeinsam mit der Mediengruppe das Thema in den darauffolgenden Monaten gemeinschaftlich, gesamteinheitlich und strategisch angegangen.

Bereits seit dem konzernweiten Projekt „Werte und Führungsleitlinien“ stellt „Nachhaltigkeit“ einen der fünf Unternehmenswerte der Medienhäuser dar:

„Wir sind uns als Medienhaus unserer besonderen Verantwortung für nachhaltiges Handeln bewusst. Der schonende Umgang mit allen Ressourcen ist ein wichtiger Bestandteil unserer unternehmerischen Entscheidungen und unserer täglichen Arbeit.“

Ziel des Nachhaltigkeits-Projektes war es, eine Nachhaltigkeitsstrategie mit realistisch-ambitionierten Zielen und konkreten Maßnahmen für die Medienhäuser zu erarbeiten. In Anlehnung an die von den Vereinten Nationen definierten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung setzen die Medienhäuser vorerst den Fokus auf umweltbezogene Themen.

Nachhaltigkeitsstrategie

Die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie hat sich über einen Zeitraum von sieben Monaten (Mai bis November 2022) erstreckt. Der Prozess war (1) standortübergreifend und (2) partizipativ gestaltet, sodass knapp 30 Personen aus verschiedenen Fachbereichen, Standorten und Hierarchieebenen (Druckereien, Energie, Logistik/Zustellung, Einkauf, Innen- und Immobilienverwaltung, Controlling, Vermarktung, Kommunikation sowie die Holding-Geschäftsführung) in TEAMS-Meetings sowie zwei mehrtägigen Workshops in Düsseldorf-Heerdt zusammenkamen.

Die im Projekt entwickelte Nachhaltigkeitsvision der Medienhäuser stützt sich auf insgesamt vier Säulen, welche die vier strategischen Nachhaltigkeitsziele für die priorisierten Bereiche (Druckereien, Energie, Logistik/Zustellung, Einkauf, Innen- und Immobilienverwaltung, Controlling, Kommunikation) abbilden. Das Fundament der Nachhaltigkeitsstrategie bilden zehn ausformulierte und umsetzungsbereite Maßnahmen sowie ein Ideenspeicher mit über 30 weiteren Maßnahmen.

Im Januar 2023 startete die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie. Viel Aufwand wurde bisher vor allem in die Bearbeitung der Säulen „CO2-Reduktion“, „Daten & Berichtswesen“ und „Nachhaltigkeits-Dialog“ gesteckt.

Nachhaltigkeitsberichte

Hände die unsere Nachhaltigkeitsstrategie umschließen. Dieser Unternehmenswert wird in den Medienhäusern Saarbrücker Zeitung Medienhaus GmbH & Trierischer Volksfreund Medienhaus GmbH großgeschrieben
Nachhaltigkeit auf Hochtouren

Das Nachhaltigkeitsteam der Mediengruppe arbeitet bereits auf Hochtouren an der Nachhaltigkeitsberichtserstattung. Der erste Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2022 ist erstellt und intern veröffentlicht. Für das Geschäftsjahr 2023 ist eine externe Veröffentlichung vorgesehen.

Nachhaltigkeitsstrategiehaus

Die Nachhaltigkeitsstrategie wird durch ein „Haus“ versinnbildlicht. Alle Details zur Vision, den Zielen und auch konkreten Maßnahmen finden Sie nachfolgend aufgeführt. Der „Hausbau“ der Nachhaltigkeitsstrategie hat ganz untypisch von oben nach unten stattgefunden. Die Nachhaltigkeitsvision (das Dach) wurde als erstes fertiggestellt, da sie die Richtung und das Ziel vorgibt. Die vier Nachhaltigkeitsziele in Form von vier stützenden Säulen ermöglichen dem großen Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen. Das Fundament des Hauses wird durch zehn umsetzbare Maßnahmen und einen Ideenspeicher gebildet.

Vision

 

„Als regional verwurzelte Medienhäuser leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Bewahrung einer lebenswerten Heimat. In unseren Regionen verstehen wir uns als lokalen Vorreiter und innovativen Antreiber für Nachhaltigkeit. Wir reduzieren die Umweltwirkungen unserer Tätigkeiten und achten auf die bestmögliche Schonung von Klima und Ressourcen. Ebenso sehen wir uns in der Verantwortung, unsere Leser, Nutzer, Mitarbeiter und Partner durch einen transparenten Dialog für nachhaltiges Handeln zu begeistern – heute und in Zukunft.“       

Ziel: CO2-Reduktion

„Wir nutzen aktiv jede sich bietende wirtschaftlich sinnvolle Möglichkeit zur maximalen Reduzierung unserer CO2-Emissionen. Dazu ermitteln wir systematisch die Ressourcenverbräuche und untersuchen unsere gesamten Wertschöpfungsketten. Zielführende Maßnahmen zur Realisierung von Einsparpotenzialen in unseren Gebäuden, Produktionsstätten und Logistikketten sowie zur Stärkung der Unabhängigkeit von Energielieferungen setzen wir zeitnah und konsequent um.“

Maßnahmen

  • Umstellung auf Ökostrom/Eigenerzeugung
  • Gebäude-Optimierung

Ziel: Grüne Logistik

„Wir reduzieren den CO2-Ausstoß bei Transport und Zustellung unserer Produkte durch optimale Planung, Beschaffung und Einsatz aller Ressourcen unter Berücksichtigung nachhaltiger Innovationen. Wir fokussieren uns dabei auf die sukzessive Umstellung der Fahrzeuge unserer Logistikkette auf emissionsarme Antriebe sowie auf die Vermeidung von umweltschädlichen Verpackungsmaterialien.“

Maßnahmen
  • Reduktion von Verpackungsmaterialien – Folienfreie Auslieferung
  • Analyse Umsetzungsmöglichkeiten im Fuhrpark
  • Reduktion von Verpackungsmaterialien – Alternative Umreifung Pakete

Ziel: Daten als Basis unseres CCF

„Daten sind die Grundlage jeder Entscheidung. Wir setzen uns daher zum Ziel, im Jahr 2023 erstmalig einen umfassenden Corporate Carbon Footprint (CCF) der RPM zu ermitteln und wesentliche Daten transparent zu kommunizieren. Durch die kontinuierliche Verbesserung und Erweiterung der Datenbasis werden wir in der Lage sein, zukünftige Berichtsanforderungen vollständig zu erfüllen.“

Maßnahmen
  • Verantwortliche für Standorte und Bereiche festlegen
  • Tool, Prozesse plus Kennzahlen in 2023 in Betrieb nehmen
  • Berichtswesen

Ziel: Nachhaltigkeits-Dialog

„Wir verpflichten uns zu einem kontinuierlichen und transparenten Nachhaltigkeits-Dialog. Wir werden, nach Fertigstellung und interner Kommunikation der Nachhaltigkeitsstrategie, im Laufe des Jahres 2023 die externe Kommunikation beginnen und dabei alle verfügbaren Medien zur aktiven, glaubwürdigen, nachvollziehbaren und konkreten Information nutzen.“

Maßnahmen
  • Mitarbeiter-Kommunikation
  • Externe Kommunikation

Maßnahmen & Ideenspeicher

Die operationalisierten zehn Maßnahmen (siehe Auflistung in den oberen Ankerpunkten je Nachhaltigkeitsziel) sind die ersten Schritte auf dem Weg zur Erreichung der vier strategischen Nachhaltigkeitsziele. Viele weitere Maßnahmen befinden sich im Ideenspeicher.

Das Nachhaltigkeitsteam der Medienhäuser arbeitet bereits auf Hochtouren an der Nachhaltigkeitsberichtserstattung. Der erste Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2022 ist erstellt und intern veröffentlicht. Für das Geschäftsjahr 2023 ist eine externe Veröffentlichung vorgesehen.

Ihre Ansprechpartnerin

Carina Thome Standortverantwortung Nachhaltigkeit für Saarbrücken & Trier